Samstag, 13. Februar 2016

DIY Treibholz Teelichthalter Osterdeko

Zu Weihnachten, hatte ich den Arbeitskollegen meiner Freundin ein paar Teelichthalter gefertigt. Ein Kind hatte dann erwähnt "Mama, da brauchen wir jetzt aber noch drei zusätzliche für einen Adventskranz"
So ist es heute dazu gekommen, dass ich kurz vor Ostern noch einen Adventskranz fertigen musste.


Teelichthalter als Osterdeko verwenden

Da ich aber sowieso kein Freund von saisonaler Deko bin, habe ich mir überlegt: Wie kann ich den eigentlich für Weihnachten gebauten Teelichtständer für Ostern auch verwenden?

Ich habe dann ziemlich schnell bemerkt, dass sich die Teelichtgläser auch perfekt als Eierbecher eignen würden.

Kurz um, in Verbindung mit dem Holz, den gefärbten Eiern und zwei Teelichtern, finde ich schon, dass das durch aus eine festlich osterliche Deko ist.

Und da ich ja versprochen habe Anleitungen für euch zu schreiben, fange ich mal mit diesem Teelichthalter an.

Was du für den Teelichthalter benötigst

Für einen Teelichthalter wird in der Regel nur Werkzeug benötigt, dass im Haus vorhanden ist. Lediglich einen Forstnerbohrer hat nicht jeder daheim, Aber wenn Du den Bohrer nicht allzu oft verwendest, kannst du einen günstigen ab circa 10 € im Baumarkt kaufen. 
Folgendes Material brauchst du:
(Die Produkte sind in der Liste verlinkt)



Das Treibholz in Stücke zersägen



Zuerst sägst du das Schwemmholz in vier Stücke. Dabei kannst du alle gleich groß sägen oder unterschiedliche Längen verwenden. Ich habe Sie auch noch bewusst (oder doch eher unbewusst) etwas schräg abgesägt. Aber das macht nix, im Gegenteil es bringt noch mehr Natürlichkeit in die Deko.


Die Löcher für die Teelichtgläser bohren



Ich bin stolzer Besitzer einer Ständerbohrmaschine. Das erleichtert natürlich das Bohren enorm. Aber keine Angst auch mit einer normalen Bohrmaschine funktioniert es ganz gut. Wichtig ist nur, dass das Holzstück gut eingespannt ist, da doch enorme Kräfte am Werkstück entstehen. Bohre in etwa so tief, dass eine schöne gerade Fläche für das Glas entsteht. Natürlich kannst du das Teelichtglas auch komplett versenken. Ich persönlich finde es aber schöner, wenn das Glas noch sichtbar ist.


Das Naturholz fein schleifen



Viele meiner Kollegen reinigen das Naturholz nur oder bürsten es. Ich bin ein Freund von Schleifen. Ich finde es ergibt eine hochwertige Oberfläche - gerade wenn man das Stück Treibholz in der Hand hält. Aber es ist jedem selber überlassen, ob er diesen Arbeitsschritt ausführt oder nicht. Ich fange mit einem K80 Papier an, mache einen Zwischenschliff mit K120 und vollende es mit feinen Schleifschwämmen.


Das Schwemmholz wachsen



Damit das Treibholz zum einen seine volle Schönheit entwickeln kann und zu dem auch noch geschützt ist, musst du das alte Holz behandeln. Für Schwemmholz am Besten geeignet ist Antikwachs oder Bienenwachs. Und das Tolle daran die Wachse sind frei von Chemie, was wiederum der Natur gefällt.


Das Bienenwachs aufpolieren


Damit das Treibholz einen richtig schönen Glanz bekommt, musst du das Wachs aufpolieren. Beste Erfahrungen habe ich dabei mit einer Massagebürste gemacht, die du in jeder Drogerie für wenig Geld bekommst. Als kleiner Tipp noch, du kannst das Bienenwachs auch später noch so oft wie du magst aufpolieren. Mit der Zeit wird das Wachs nämlich etwas stumpf werden. 


Fertig ist die Ganzjahres Oster-Weihnachts-Deko aus Schwemmholz


Jetzt noch die Teelichtgläser reinstellen und schon fertig ist dein einzigartiger Teelichthalter aus Schwemmholz. In unserm Shop findest du noch weitere Ideen, wie du Treibholz und Teelichter vereinen kannst.

Ansonsten kannst du auch gerne mal unsere FB-Seiten Woodstoneart oder Treibholzkunst Bodensee besuchen. Hier findest Du immer unsere neuesten Produkte aus Naturholz oder Edelhölzern.

Ich hoffe, ich hab dich jetzt dazu animiert für Ostern oder auch so selbst mal was aus Treibholz zu basteln. Noch einen schönen Tag und bis bald.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen